26. – 30. Juni: „Überleben im Wald“ / Bonn-Hardtberg/Witterschlick

für Kinder von 7 – 14 Jahren

Montag – Donnerstag: 8.30 – 16.00 Uhr (offenes Ankommen bis 9.00 Uhr)

Gebühr: 135 € , für das zweite Geschwisterkinder 92 €, weitere Ermäßigung auf Anfrage

Was kann man machen, wenn man sich im Wald verlaufen hat? Wie kann ich mich orientieren? Wie kann ich mir aus Plane ein Biwak für die Nacht bauen, und funktioniert das auch mit Holz und Laub? Und kann ich ohne Streichhölzer und Feuerzeug ein Feuer entfachen? Wir werden diese Fragen klären sowie einen Holzlöffel schnitzen, Kräuter suchen und Suppe daraus kochen. Zudem wollen wir überlegen, wie Erste Hilfe im Wald funktionieren kann. Wie kann ich einen Verletzten transportieren und wie einen Arm oder ein Bein schienen? All diesen Fragen gehen wir auf den Grund. Dabei ist aber auch immer wieder Zeit zum Spielen, Toben, Chillen und natürlich für eigene Ideen.

Bist du neugierig geworden? Dann freuen wir uns über deine Anmeldung!

Bei schlechtem Wetter steht uns eine beheizbare Hütte zur Verfügung.

Betreuer*innen: Marie Neuhaus und Olaf Stümpel

Anmeldung hier

zurück

17. – 21. Juli: „Leben wie Winnetou und Yakari“ / Bonn-Hardtberg/Witterschlick

für Kinder von 7 – 12 Jahren

Montag – Donnerstag: 8.30/9.00 – 16.00 Uhr

Gebühr: 135 € , für das zweite Geschwisterkinder 92 €, weitere Ermäßigung auf Anfrage

Wir wollen eine Woche lang eintauchen in eine Lebensweise im Einklang mit der Natur. Wie lebten die Menschen in  Amerika vor der Erfindung der Eisenbahn? Wie kleideten sie sich, wo wohnten sie, wovon ernährten sie sich, was hatten sie für Gewohnheiten? Wie sah das Leben der Kinder in der damaligen Zeit aus? Gingen sie zur Schule, in den Verein?

Zusammen wollen wir dem Leben der Apachen nachgehen und Tipis bauen, Schleichen und Schnitzen üben und selbst kreativ Gegenstände aus Holz, Wolle oder Ton herstellen. Habt ihr schon mal versucht, ganz ohne Feuerzeug und Streichhölzer ein Feuer zu entzünden?

Neben gemeinsamen Spielen, Musik und Aktionen bleibt natürlich genügend Zeit frei zu spielen, z.B. am nahe gelegenen Bach, wo man Staudämme bauen kann oder das Ufer erforschen.

Mit offenen  Augen werden wir unsere Umgebung erkunden, in der es so Einiges zu entdecken gibt. Lassen sich da Tierspuren finden, welche Pflanzen wachsen hier?

.

Bei starkem Regen haben wir die Möglichkeit, Unterschlupf in der Wald-Hütte zu finden und dort zu basteln und zu spielen.

Wir freuen uns auf eine spannende Zeit mit Euch!!

Betreuerinnen: Marie Neuhaus und Dagmar Wenzel

Anmeldung hier

zurück